Wähle einen Tag aus

Wir versehen unsere Artikel mit Tags. Klicke auf einen Tag, um alle Artikel dazu zu finden.

Lebensmittel ohne Kalorien! Abnehmen wird zum Kinderspiel?

Essen so viel und was man möchte und dabei nicht zunehmen - wer möchte das nicht? Der Haken dabei: vor allem schmackhafte Lebensmittel wie Pommes, Burger & Co. sind besonders fett- und somit energiereich. Doch Produkte aus den USA versprechen Abhilfe: egal ob Mayo oder Erdnussbutter hier ist Zugreifen erlaubt, denn diese Produkte sind kalorienfrei.

Burger und Pommes

Kalorienreiche Lebensmittel jetzt auch ohne Reue?

Was sind kalorienfreie Lebensmittel?

Kalorien (kcal) geben den Energiegehalt von Lebensmitteln an und genau diese gilt es einzusparen. Wer abnehmen möchte, muss täglich mehr Energie verbrauchen, als er durch die Nahrung aufnimmt. Lange bekannt unter den Abnehmwilligen sind sogenannte light-Produkte. Diese liefern zwar beispielsweise weniger Zucker oder Fett, können aber dennoch wahre Kalorienbomben sein. Versteckte Energie – das müssen Verbraucher bei kalorienfreien Lebensmitteln nicht befürchten, denn diese dürfen laut Gesetzt maximal 4 kcal/ 100 g besitzen.

Lebensmittel mit 0 Kalorien - wie geht das?

Grundsätzlich liefern so gut wie alle Lebensmittel Energie. Je mehr Fett ein Produkt enthält, umso mehr Kalorien besitzt es. Im Gegensatz dazu sind Wasser- und Ballaststoffhaltige Lebensmittel energiearm. Um den Energiegehalt eines Lebensmittels zu senken werden daher also ordentlich Ballaststoffe und Wasser in die Produkte gepackt. Eine Reihe von Zusatzstoffen verleiht dem Gemisch die nötige Konsistenz und den gewünschten Geschmack. Dabei gilt, je energiereicher das Ausgangsprodukt, desto mehr Zusatzstoffe sind erforderlich um den Kaloriengehalt zu reduzieren und dabei den Geschmack zu erhalten.

Vergleicht man die Zutatenliste einer gewöhnlichen Mayo mit einer kalorienfreien Mayo sollte dies zu denken geben. Nicht nur, dass das kalorienfreie Produkt doppelt so viele Zutaten enthält, unter ihnen finden sich auch 6 Zusatzstoffe. In einer herkömmlichen Mayo sind keine enthalten. Kalorienfreie Produkte bestehen in erster Linie aus Wasser, das mit Hilfe von Verdickungsmitteln wie Xanthan angedickt wird. Dass dieses fade Gemisch kaum schmecken kann ist klar. Um der kleisterartigen Mixtur einen lebensmittelähnlichen Charakter zu verleihen werden neben Geschmacksverstärker und künstliche Aromen auch Süßstoffe zugesetzt. Als Zuckerersatz liefern diese den Lebensmitteln zwar Süße, aber gleichzeitig keine lästigen Kalorien.

Steviapflanze

Anstatt Zucker wird kalorienfreier Süßstoff verwendet


Wie sind Lebensmittel ohne Kalorien zu bewerten?

Kalorienfreie Lebensmittel sind mit Vorsicht zu genießen, denn oftmals werden durch diese zwar weniger Kalorien aufgenommen, gleichzeitig wird die eingesparte Energie an anderer Stelle aber wieder zugeführt. Da ich ja bereits bei der kalorienfreien Schokosauce Abstriche gemacht habe, kann ich mir nun ruhigen Gewissens eine Kugel Eis mehr gönnen. Am Ende führt der Verzehr dieser Produkte also nicht zu der gewünschten Kalorieneinsparung. Außerdem ist es nicht allzu schwer zu erraten, dass so viel Chemie wohl kaum gesund sein kann, denn an Stelle von wertgebenden Inhaltsstoffen finden sich fast ausschließlich Zusatzstoffe in den Produkten wieder.

Einige Zusatzstoffe sind aus technologischen Gründen in Lebensmitteln notwendig. Süßstoffe, Füllstoffe und Co, die vor allem eingesetzt werden um den Kaloriengehalt von Lebensmitteln zu verringern, geraten aber zunehmend in Verruf. Für viele Zusatzstoffe bestehen gesundheitliche Bedenken- so wurde für die verwendeten Azofarbstoffe z.B. ein Zusammenhang zu der Entstehung von Hyperaktivität bei Kindern nachgewiesen und das Auftreten von Pseudoallergien. Süßstoffe sollen Verbrauchern zwar beim Abnehmen helfen – von Ernährungswissenschaftlern werden sie allerdings heiß diskutiert. Aktuell wird davon ausgegangen, dass Süßstoffe Übergewicht sogar eher fördern, statt es zu vermeiden.

verschiedenes Obst und Gemüse

Gesunde und ausgewogene Ernährung bleibt der Schlüssel zum Erfolg


Fazit:

Kalorienfreie Lebensmittel gibt es zwar – allerdings haben diese nicht mehr viel mit dem eigentlichen Produkt gemeinsam. Wertgebende Inhaltsstoffe werden kurzerhand durch Zusatzstoffe ersetzt. Beim Abnehmen solltest du vor allem auf natürliche und gering verarbeitete Lebensmittel setzen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung, vor allem in Kombination mit ausreichend Sport, ist immer noch der beste und erfolgreichste Weg abzunehmen und das erreichte Gewicht auch dauerhaft halten zu können. Hier helfen Dir eine langfristige Ernährungsumstellung und eine gutes Fitnessprogramm für Zuhause weiter.

Jessica Füger
Mit dem Ziel durch Ernährung einen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten verfolgte Jessica ihr Studium Ernährungsmanagement und Diätetik. Ihr Interesse gilt neben der Behandlung von Erkrankungen durch Ernährung vor allem aktuellen Foodtrends.