Wähle einen Tag aus

Wir versehen unsere Artikel mit Tags. Klicke auf einen Tag, um alle Artikel dazu zu finden.

Detox - Sinn oder Unsinn? Wer von Entschlackungskuren wirklich profitiert

Reinigung von innen, neue Kraft tanken und in Form kommen. Dies alles verspricht Detox. Entschlackungskuren sind hoch im Kurs. Detox-Produkte begegnen uns inzwischen überall. Doch was steckt wirklich hinter den Werbeversprechen und was taugen diese Lebensmittel?

grünes Gemüse und grüner Smoothie

Detox - Kur: Entgiftung des Körpers


Müde, antriebslos, ausgelaugt, dazu schlechter Schlaf und Gewichtszunahme. Wer kennt diese Problemchen des Alltags nicht? Immer wieder kursieren Botschaften darüber, dass es sich hierbei um Alarmsignale des Körpers handelt, bei denen eine Entschlackungskur - neudeutsch auch Detox genannt - Abhilfe bringen soll.

Körper in Balance halten

Doch zunächst stellt sich einmal die Frage, weshalb es überhaupt zu solchen Anzeichen kommen kann. In unserer heutigen immer schneller werdenden Welt spielen sicherlich Stress, Schlafmangel, Überforderung und Reizüberflutung eine entscheidende Rolle. Dies kann gepaart mit schlechten, unausgewogenen Ernährungsgewohnheiten wie zu viel Fast Food und zu wenig Obst und Gemüse sowie Bewegungsmangel den Körper überfordern. Sicherlich sollten wir diesen Ruf unseres Körpers nicht überhören, und entsprechend entgegenwirken. Doch helfen hier wirklich Entschlackungskuren und was steckt überhaupt dahinter?

Zigaretten

Zigaretten, Stress, ungesunde Ernährung und Umweltchemikalien - Gift für unseren Körper


Entschlacken für ein besseres Lebensgefühl?

Detox liegt schwer im Trend. Anhänger dieses Hypes gehen davon aus, dass sich über die Zeit zahlreiche Gifte in unserem Körper ansammeln. Laut der Detox-Theorie stammen diese nicht nur aus ungesundem Essen, zu viel Kaffee, Alkohol, Nikotin und Stress, sondern auch aus Umweltchemikalien. Sie sprechen hierbei von Schlacke. Die „Entschlackung“ soll also zu einer Bereinigung des Körpers von jeglichen Giftstoffen führen.

Aber kann sich unser Körper nicht aus selbst reinigen? Der Körper besitzt sogar spezielle Entgiftungsorgane wie insbesondere die Leber, die hier hervorragende Arbeit leisten und den Körper innerhalb kurzer Zeit von Giftstoffen befreien kann. Dennoch sind inzwischen verschiedene Anbieter mit recht teuren Detox-Produkten auf dem Markt, die angeblich die natürlichen Entgiftungsorgane entlasten und auch noch beim Abnehmen helfen sollen. Beim Detoxen wird der Darm zunächst mit einer Darmspülung „gereinigt“. Im Anschluss wird für einige Tage bis Wochen gänzlich auf übersäuernde Lebensmittel verzichtet, zu denen Fleisch, Milch, Käse, Weißmehl, Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee und Schwarztee zählen. Basische Lebensmittel wie Obst und Gemüse dagegen dürfen in großer Menge als Rohkost oder Säfte verzehrt werden. So soll das Säure-Base-Gleichgewicht im Körper wieder hergestellt werden. Zusätzlich zu diversen Säften, Suppen, Tees und Nahrungsergänzungsmitteln runden die Anbieter ihre Programme meist mit zusätzlichen überteuerten Produkten für entspannende Massagen, Bäder oder Peelings unter dem Detox-Label ab.

Detox als wissenschaftlicher Unsinn

Die von Detox-Anhänger propagierte Körperschlacke ist laut Wissenschaftlern schlichtweg eine Erfindung, die hauptsächlich der Industrie Geld in die Kasse spielt. Der Körper kann sich sehr gut selbst reinigen, und Giftstoffe über den Urin, Stuhl und die Haut ausscheiden. Die Beispielsweise von der Stifung „Sense About Science“ getesteten Detox-Produkte zeigten keinerlei Wirkung. Detox ist laut Wissenschaft also eine Marketing-Lüge. Schädlich ist Detoxen für einen gesunden Menschen in der Regel aber nicht. Die einzelnen Detox-Tipps für sich genommen sind per se auch nicht schlecht, doch bedarf es zu deren Umsetzung keinerlei industrieller Unterstützung durch überteuerte Detox-Produkte.

Obst und Gemüse

Durch gesunde Ernährung und Bewegung mit Power den Alltag meistern


Bewegung und gesunde Ernährung als günstige „Detox“-Variante

Phasen, in denen wir matt und träge in den Tag starten, zeigen uns, dass der Körper eine Pause braucht. Hierbei sind aber keine teuren Detox-Kuren nötig. Vielmehr wichtig ist die gesunde Balance, das Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung wieder herzustellen. Hier können Entspannungstechniken helfen, wichtig sind aber insbesondere ausreichend Bewegung an der frischen Luft, sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf sowie möglichst wenig Alkohol. So wirst Du ganz ohne Detox-Produkte auch automatisch abnehmen, und kannst mit neuem Schwung und ohne einen verschwendeten Cent in den nächsten Tag starten!

Dr. rer. nat Yvonne Hagenlocher
Yvonne studierte Ernährungswissenschaft an der Universität Hohenheim. Anschließend promovierte Sie am Institut für Ernährungsmedizin zum Thema anti-entzündlicher Einfluss von Nahrungsbestandteilen. Ihr Know-how im Bereich Ernährung möchte Yvonne an Dich weitergeben.