Wähle einen Tag aus

Wir versehen unsere Artikel mit Tags. Klicke auf einen Tag, um alle Artikel dazu zu finden.

Cheat Day - Abnehmen mit Schokolade, Pommes, Pizza & Co?

Das Problem mit dem Abnehmen kennt fast jeder. Ein Fettpölsterchen hier, ein Gramm zu viel da. Doch streng Diät zu halten, fällt sehr schwer. Die Versuchungen sind groß. Gerade die leckeren Sünden wie Schokolade, Pizza, Burger & Co fehlen einfach auf dem Speiseplan. Ein neuer Abnehmtrend verspricht, dass die Pfunde purzeln ganz ohne Verzicht auf diese Leckereien. „Cheat Day“ heißt das Zauberwort. Was sich dahinter verbirgt und ob es zum Abnehmen taugt, verraten wir Dir hier.

Teller mit Maßband und halber Orange

Heißt Abnehmen Verzicht auf Alles?


Was steckt hinter dem Cheat Day?

Ernährungstipps und Diätempfehlungen gibt es wie Sand am Meer. Hier die richtige Auswahl zu treffen, fällt oft schwer. Jeden Tag strikt Diät zu halten, kann anstrengend werden. Das ist nicht jedermanns Sache. Der neueste Trend auf dem Diätmarkt verspricht Abnehmen mit oder sogar dank Essen. Man spricht vom sogenannten „Cheat Day“ - einem regelrechten Schlemmertag.
„Cheat Day“ bedeutet so viel wie Mogeltag. An einem Tag in der Woche darfst Du von Deinem strikten Diätplan abweichen und schlemmen was das Zeug hält. Sei es die heiß geliebte Schokolade, oder aber das fettige Wiener Schnitzel mit Pommes. An diesem Tag ist nichts verboten. Du darfst Dich mit allem lang Ersehnten genüsslich belohnen. Das klingt absurd? Abnehmen und Essen passen Deiner Ansicht nach nicht zusammen? Aber wer wünscht sich nicht eine solche Diät - Abnehmen mit dem Lieblingsessen, davon träumt wohl jeder.

Prinzip des Abnehmens

Jede Diät beruht auf demselben Grundprinzip. Abnehmen funktioniert nur, wenn ein Kaloriendefizit entsteht - es werden weniger Kalorien zugeführt als der Körper verbraucht. Nimmt man lang anhaltend weniger Kalorien als benötigt zu sich, reagiert der Körper darauf und schaltet auf „Hungermodus“, um einer Unterversorgung vorzubeugen. Der Stoffwechsel wird auf Sparflamme geschaltet, was auch Grundumsatz und Fettverbrennung reduziert. Als nächstes baut der Körper Muskelmasse ab Das ist auch der Grund, weshalb empfohlen wird zu einer Diät immer auch ein Fitnessprogramm einzubauen.
Durch den Kalorienüberschuss am Cheat Day soll verhindert werden, dass sich der Körper an die niedrige Kalorienaufnahme während der Diät gewöhnt und auf Sparflamme schaltet. Außerdem soll er eine Motivationssteigerung bewirken - Dein Durchhaltevermögen wird nicht so sehr strapaziert. Du weißt zu jeder Zeit, wie lange Du noch durchhalten musst. Interessanterweise taucht bei vielen Menschen ein Verhalten auf, dass ihnen nach einiger Zeit schon der Gedanke ausreicht am Cheat Day sündigen zu dürfen. Allein dieser Gedanke stellt eine ausreichende Befriedung ihrer Begierde dar, so dass sie obwohl es erlaubt wäre gar nicht oder kaum mehr sündigen.

Diverses fettes Essen

Alles Schlemmen was ungesund ist - das verspricht der Cheat Day

Gesundheitsgefahr - die Dosis macht das Gift

Was genau man unter einem Cheat Day versteht, kann stark abweichen. Viele Menschen interpretieren den Cheat Day leider fehl und er eskaliert in einer regelrechten Fressorgie. Sie essen so viel wie nur menschenmöglich. Im Internet kursieren Videos von „Cheatern“, die ein regelrechtes Vollstopfen mit Essen demonstrieren. Es werden Berge an Fast Food und Süßigkeiten verdrückt bis der Bauch schmerzt.
Sich derart zu überfressen macht keinerlei Sinn. Solche Fressattacken ruinieren nicht nur die gesamte Diät, sondern können laut Ernährungsexperten den Körper sogar gefährden. Eine derart hohe Essenszufuhr kann unseren Verdauungsvorgang deutlich belasten. Lebensmittelrückstände können im Darm zurückbleiben und unsere Darmflora kann aus dem Gleichgewicht geraten. Verstopfungen können die Folge sein. Gerade für psychisch labile Personen kann ein solcher „Fresstag“ sogar zu Essstörungen führen. Regelmäßige Essanfälle könnten die Folge sein.

Dauerhaft Angewohnheiten durchbrechen

Um langfristig erfolgreich abzunehmen, ist ein Durchbrechen vorhandener Verhaltensmuster notwendig - sowohl hinsichtlich Ernährung- als auch Bewegung. Ansonsten ist der JoJo-Effekt vorprogrammiert. Um eingefleischte Gewohnheiten zu ändern muss man daher schon etwas Geduld und Zeit mitbringen. Sind die alten Ernährungsmuster noch nicht stabil umgestellt, so kann ein Cheat Day schnell zu einem Rückfall in alte Essmuster führen.
Crashdiäten, bei denen für einen kurzen Zeitraum nach striktem Plan gegessen wird, machen für dauerhafte Erfolge keinen Sinn. Das Geheimrezept lautet – gesunde, ausgewogene Ernährung plus Sport. Sich strikte Ernährungsverbote zu setzen, ist hier gar nicht vorgesehen und wirkt sich oft auch nachteilig aus. Sie können nach einiger Zeit einen regelrechten Heißhunger auslösen. In Maßen darf alles gegessen werden, so kann es auch mal ein Stückchen Schokolade oder eine Hand voll Kekse sein. Wichtig ist hier nur Menge und Häufigkeit im Blick zu behalten und sich selbst zu limitieren. Sind solche ungesunden Lebensmittel auf deinem Speiseplan nicht verboten, so bedarf es auch keines Cheat Days. Statt sich mit Essen zu belohnen, ist es sinnvoller sich für die Abnehmerfolge andere Belohnungen wie eine Entspannungsmassage auszudenken.

Buntes Obstsortiment

Ausgewogen zu Essen und Dein Ernährung langfristig umzustellentut Deinem Körper gut

Fazit

Diäten sind meist nur mit kurzem Erfolg verbunden. Viel sinnvoller ist es seine alten Gewohnheiten durch ein gezieltes Programm für gesunde Ernährung und Sport zu durchbrechen und so dauerhaft schlank und fit zu sein. Ein Cheat Day ist hier nicht notwendig, da alle Lebensmittel in Maßen erlaubt sind. Statt Dich an einem Cheat Day mit Essen zu belohnen, ist es besser andere Belohnungen einzubauen. Dies kann ein Ausflug, ein Kinobesuch oder ein Wellnesstag sein.
Wichtig ist generell, dass Du nicht nur auf Deine Ernährung achtest, sondern auch ein Fitnessprogramm für Zuhause mit einplanst. Kombinierte Programme aus Fitness und Ernährung, die auf eine langfristige Ernährungsumstellung abzielen, sind daher zu empfehlen und versprechen langfristige Erfolge. Teste unser RendoFit Programm und überzeuge Dich selbst von den Vorteilen eines kombinierten und nachhaltigen Fitness- und Ernährungsprogramms.

Dr. rer. nat Yvonne Hagenlocher
Yvonne studierte Ernährungswissenschaft an der Universität Hohenheim. Anschließend promovierte Sie am Institut für Ernährungsmedizin zum Thema anti-entzündlicher Einfluss von Nahrungsbestandteilen. Ihr Know-how im Bereich Ernährung möchte Yvonne an Dich weitergeben.